Abschluss der Tennis-Punktspielrunde (16. Juli 2022):

Einige Mannschaften mussten vergangenes Wochenende noch ihre letzten Rundenspiele bestreiten und bei drei Teams stand noch das entscheidende Spiel um die Meisterschaft an. Die Herren 40 um Vorstand Claus Hammerschmid mussten am letzten Spieltag beim ungeschlagenen Tabellenführer TC Mühldorf antreten und hätten sich mit einem hohen Sieg theoretisch noch die Meisterschaft holen können. Lediglich Johannes Bauer und Michael Rohleder konnten ihre Einzel gewinnen und so war der Traum von der Meisterschaft bereits vor den Doppeln geplatzt. Am Ende verlor man unglücklich mit 3:6 und konnte mit dem 2. Platz, hinter dem TC Mühldorf, dennoch auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Bereits eine Woche zuvor sicherten sich die Herren 1 die Meisterschaft in der Südliga 2. Wir berichteten bereits.

Die Tennis-Herren holten sich die Meisterschaft in der Südliga 2. Von links: Heinz Hammerschmid, Lukas Hauser, Fabian Pronnet, Dominik Haider, Johannes Bauer, Markus Wamprechtshammer, Max Römersberger und Leander Hammerschmid. Nicht auf dem Bild sind Pat Eichler und Stefan Lentner.

Die Mannschaft Kleinfeld 1 konnte ihr letztes und entscheidendes Spiel gegen den TUS Traunreut mit 16:5 gewinnen. Aufgrund der besseren Matchpunkte konnte sich gegen den TSV Siegsdorf durchsetzen und die Meisterschaft bejubeln. Pech hatten die Juniorinnen um Mannschaftsführerin Serafina Hammerschmid, die das entscheidende Spiel gegen den TSV Siegsdorf mit 2:4 verloren und somit auf Platz 2 zurückfielen. Die Knaben 15 um Mannschaftsführer Vitus Entfellner gewannen ihr letztes Spiel gegen den SV Schloßberg deutlich mit 6:0 und landeten am Ende auf einen guten 3. Platz. Sogar Platz 2 erreichten die Junioren um Kilian Noichl; trotz einer 0:6 Niederlage gegen den SV Truchtlaching. Die Tennis-Kleinfeld-Mannschaft wurde Meister.

Stehend von links: Lavinia Hammerschmid, Elias Blank, Linda Schneider. Kniend von links: Nora Brantsved und Tilli Zaunmüller. Nicht auf dem Bild: Anna Hacher und Emma Bauer.